Sie wollen Energie sparen, wissen aber nicht richtig, wie Sie dieses Vorhaben richtig umsetzen? Oder anders ausgedrückt, Sie wissen nicht, wo das meiste Einsparpotential steckt?

Betrachten wir einmal den Energieverbrauch der privaten Haushalte. Hätten Sie gedacht, dass Sie für Heizung und Warmwasser wesentlich mehr Energie verbrauchen als für alle anderen Bereiche wie z.B. Licht und Hausgeräte oder das Autofahren? Drei Viertel der Primärenergie privater Haushalte fließt in die Heizung, der Rest wird durch Warmwassererzeugung und Elektrogeräte (Haushaltsgeräte, Lampen etc.) verbraucht.

Wenn Sie Ihre Heizung und Trinkwasserbereitung mit einem alten Heizkessel betreiben, steckt im Kesseltausch Ihr größtes Energiesparpotential. Durch die EnEV sind Sie vielleicht sogar gesetzlich verpflichtet, den Kessel demnächst auszutauschen.

Primärenergieverbrauch deutscher Haushalte (c) Thermomess Wärmemessdienst AG

Sie sollten eine Sanierung Ihrer Heizungsanlage in Betracht ziehen, wenn eine oder mehrere Aussagen zutreffen:

  • Ihr Kessel ist älter als 15 Jahre
  • Der Heizkessel muss mit konstant hohen Vorlauf- und Rücklauftemperaturen, z.B. 90/70 °C betrieben werden
  • Die Temperatur im Heizraum übersteigt 21 °C
  • Die Abgastemperatur beträgt weit über 180 °C
  • Ihr Heizkessel muss permanent auf hoher Temperatur gehalten werden, obwohl keine Wärme benötigt wird
  • Die Abgasverluste Ihres alten Kessels überschreiten 10%
  • Ihr alter Heizkessel ist viel zu groß

Primärenergieverbrauch deutscher Haushalt

© Thermomess Wärmemessdienst AG

 

Gerne mache ich Ihnen ein passendes und unverbindliches Angebot für einen Austausch! Sprechen Sie mich an!